Wissenswertes über die Pfadfinder


Sinn und Zweck der Kluft

KluftDie Kluft ist wohl das allgemeinhin bekannteste Erkennungszeichen eines Pfadfinders. Obwohl sie tatsächlich militärischen Ursprungs ist (sie wurde den Diensthemden südafrikanischer Polizisten nachempfunden), wird sie fälschlicherweise oft als "Uniform" bezeichnet, was sie aber nicht sein soll und darf. Sir Baden-Powell, der Gründer der Pfadfinderbewegung, benötigte 1907 eine einfache und praktische Kleidung für seine Boy-Scouts und wählte diese Form.


Fünf Gründe warum wir eine Kluft tragen


1. Sie ist ein Erkennungszeichen der Pfadfinder in der Öffentlichkeit. Viele Menschen assoziieren mit der Kluft automatisch Pfadfinder.

2. Sie ist Erkennungszeichen der Pfadfinder untereinander, denn in Deutschland gibt es viele verschiedene Pfadfindergruppierungen (Bünde und Verbände). An der Farbe des Hemdes und der Bundeslilie auf der Brusttasche erkennt man die Bundes-/Verbandszugehörigkeit des Trägers.

3. Sie verdeckt soziale Unterschiede, denn in einer Zeit, in der Kinder und Jugendliche es als notewendig erachten, teuere Markenklamotten zu tragen, um von anderen anerkannt zu werden, ist die Kluft ein Instrument, diese äußeren Unterschiede in der Gruppe nicht in den Vordergrund zu spielen. Bei uns kommt es nicht auf die Marke der Kleidung und teures Outfit an. Wichtig ist der Mensch in der Kluft und nicht sein Äußeres.

4. Sie ist Symbol unserer Gemeinschaft. Ähnlich einem Trikot im Sportverein macht die Kluft die Zugehörigkeit zur weltweiten Gemeinschaft der Pfadfinderinnen und Pfadfinder deutlich.

5. Sie ist Arbeitskleidung für alle Gelegenheiten und auf Lagern und Fahrten einfach ein praktisches und funktionales Kleidungsstück. Zudem lässt sich das Halstuch, das standardmäßig zur Kluft gehört, sehr vielseitig einsetzen.

Die Position der Aufnäher die auf die Kluft gehören, werden durch die Kluftordnung der DPSG geregelt Aufnäher:

Weitere Aufnäher sind laut Kluftordnung nicht vorgesehen.

Darüber hinaus können -je nach Tradition des Stammes- noch weitere Abzeichen getragen werden:

zurück